Gesamtweltcupsiegerin

News

Rekordkulisse bei Auftakt der Vierschanzentournee in Oberstdorf

Besucherrekord, tolle Stimmung und eine spannendes Springen zum Auftakt der Vierschanzentournee

Oberstdorfs Tourismusdirektor Horst Graf übergibt den Siegerscheck

Rekordzahlen bei den Besuchern - tolle Stimmung - hohes sportliches Niveau: die Quali für das Auftaktspringen der 65. Vierschanzentournee bot den 14.200 Skisprungfans, die in die Erdinger Arena geströmt waren, eine Atmosphäre vom Allerfeinsten. Der Gewinner des Tages war Andre Daniel Tande (NOR). Er holte sich als Bester den Scheck in Höhe von 2.000 Euro. Auch die Deutschen schlugen sich, getragen vom kollektiven „Ziiiieeeehhh“ der vielen tausend Fans, gut. Neun von zwölf DSV-Springern sind beim Auftaktspringen morgen dabei. Am besten machte seine Sache der momentan beste deutsche Springer Markus Eisenbichler (TSV Siegsdorf), der mit einer Weite von 137 Metern in der Quali auf den 6. Rang kam. Direkt dahinter landete Stefan Leyhe (SC Willingen). Der 24-Jährige hatte lange die Leader-Box besetzt und sogar Favoriten wie Domen Prevc (SLO) und Michael Hayböck (AUT) hinter sich gelassen. Andreas Wellinger (SC Ruhpolding) als 13. und Richard Freitag (SC Nickelhütte Aue) als 14. trugen zum guten Team-Resultat bei. Vorjahressieger Severin Freund (WSV Rastbüchl) mit Platz 19 und Oberstdorfs Lokalmatador Karl Geiger als 32. dürfen jedoch morgen noch eine Schippe drauf legen. Die Routiniers Andreas Wank (SC Hinterzarten) und Pius Paschke (WSV Kiefersfelden) qualifizierten sich für den Wettkampf morgen ebenso wie der jüngste Teilnehmer an der Qualifikation, der erst 17-jährige Constantin Schmid vom WSV Oberaudorf.

Für die morgige Auftaktveranstaltung, wie immer im ersten Durchgang im K.O-System, stehen für die deutschen Springer folgende spannenden Paarungen an:
Andreas Wank – Roman Koudelka; Karl Geiger – Severin Freund ; Richard Freitag – Noriaki Kasai; Andreas Wellinger – Vojtech Stursa; Pius Paschke – Jakub Janda; Stefan Leyhe – Ryoyu Kobayashi; Markus Eisenbichler – Constantin Schmid

Der Probedurchgang beginnt am morgigen Freitag, 30. Dezember, um 15.15 Uhr. Der erste Wertungsdurchgang folgt um 16.45 Uhr. Stadioneinlass ist um 12 Uhr. Karten für die Veranstaltung sind leider nicht mehr zu haben.