Gesamtweltcupsiegerin

News

„Olympia war immer  mein Traum“

Tobias Stechert ist aber skeptisch, ob die Knie noch mitmachen

Vor der WM ist nach der WM – oder so. Denn während sich die Allgäuer Rennläufer bei den alpinen Titelkämpfen in St. Moritz auf der Skipiste mit der Konkurrenz duellierten, konnte einer nicht dabei sein, weil ihm wieder einmal die Gesundheit einen Strich durch die Rechnung gemacht hat: Tobias Stechert, 31-jähriger Abfahrer aus Fischen. Im Exklusiv-Gespräch mit der AZ verrät er, wie es mit ihm in Zukunft weiter geht.
Hallo Herr Stechert, was macht das Knie gerade?
Tobias Stechert: Mein Knie war Ende Januar sehr schlecht und ich konnte nicht einmal Radfahren oder normal gehen. Mittlerweile hat sich das Knie wieder erholt, und ich sitze viel auf dem Ergometer und bin im Kraftraum.

Was sind denn jetzt die nächsten Schritte? Wann geht es wieder auf Schnee?
Stechert: Ich will jetzt erst einmal abwarten bis ich wieder komplett schmerzfrei bin. Danach muss ich schauen, wie es weitergeht. Meine Knie haben schon viel gelitten, und ich weiß nicht genau, ob sie den Abfahrtsport noch aushalten. Mal schauen ...

Inwieweit haben Sie die Rennen bei der WM in St. Moritz verfolgt? Die deutschen Abfahrer konnten ja den einen oder anderen positiven Akzent setzen …
Stechert: Natürlich habe ich alles verfolgt und am TV mitgefiebert. Ich bin das ganze Jahr mit den Jungs unterwegs und freue mich sehr für sie. Meine Kollegen haben sich allesamt super verkauft. Man sieht, dass sie gut drauf sind. Ob im Super-G, der Abfahrt oder in der Kombi haben sie starke Leistungen gezeigt.

Wie schwer ist es eigentlich, vor dem Fernseher sitzen zu müssen?
Stechert: Klar ist es hart. Ich habe zuvor zwei Jahre im Kraftraum verbracht, immer wieder Rückschläge weggesteckt – und am Ende hock’ ich doch nur vorm Fernseher. Das tut schon weh.

Völlig überraschend ist Thomas Dressen am Wochenende in Kvitfjell in die absolute Weltspitze vorgefahren. Hatte sich das schon angedeutet?
Stechert: Spätestens nach der WM hat auch der Letzte gesehen, was der kann. Schon den ganzen Sommer über war er richtig schnell. Dann hat er regelmäßig mit hoher Startnummer gepunktet und es jetzt mal richtig nach vorn geschafft. Das hat er sich erarbeitet und verdient.

Alle reden bereits von den Olympischen Winterspielen 2018. Sie auch? Ist das ein realistisches Ziel?
_Stechert: Olympia war immer der große Traum von mir. Das hat mich immer wieder motiviert. Vor den letzten zwei Olympischen Spielen habe ich mich jeweils verletzt und musste unters Messer. Wie gesagt, ich
muss sehen, wie es weitergeht…_

Text: Bernd Schmelzer | Allgäuer Anzeigeblatt 27.02.2017

Wir verwenden Cookies
Wir und unsere Partner verwenden Cookies und vergleichbare Technologien, um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern. Dabei können personenbezogene Daten wie Browserinformationen erfasst und analysiert werden. Durch Klicken auf „Akzeptieren“ stimmen Sie der Verwendung zu. Durch Klicken auf „Einstellungen“ können Sie eine individuelle Auswahl treffen und erteilte Einwilligungen für die Zukunft wiederrufen. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
zurück
Cookie-Einstellungen
Cookies die für den Betrieb der Webseite unbedingt notwendig sind. weitere Details
Website
Verwendungszweck:

Unbedingt erforderliche Cookies gewährleisten Funktionen, ohne die Sie unsere Webseite nicht wie vorgesehen nutzen können. Das Cookie »TraminoCartSession« dient zur Speicherung des Warenkorbs und der Gefällt-mir Angaben auf dieser Website. Das Cookie »TraminoSession« dient zur Speicherung einer Usersitzung, falls eine vorhanden ist. Das Cookie »Consent« dient zur Speicherung Ihrer Entscheidung hinsichtlich der Verwendung der Cookies. Diese Cookies werden von IPC-Weltcup Skilanglauf auf Basis des eingestezten Redaktionssystems angeboten. Die Cookies werden bis zu 1 Jahr gespeichert.

Cookies die wir benötigen um den Aufenthalt auf unserer Seite noch besser zugestalten. weitere Details
Google Analytics
Verwendungszweck:

Cookies von Google für die Generierung statischer Daten zur Analyse des Website-Verhaltens.

Anbieter: Google LLC (Vereinigte Staaten von Amerika)

Verwendete Technologien: Cookies

verwendete Cookies: ga, _gat, gid, _ga, _gat, _gid,

Ablaufzeit: Die Cookies werden bis zu 730 Tage gespeichert.

Datenschutzhinweise: https://policies.google.com/privacy?fg=1

Externe Videodienste
Verwendungszweck:

Cookies die benötigt werden um YouTube Videos auf der Webseite zu integrieren und vom Benutzer abgespielt werden können.
Anbieter: Google LLC
Verwendte Technologien: Cookies
Ablaufzeit: Die Cookies werden bis zu 179 Tage gespeichert.
Datenschutzerklärung: https://policies.google.com/privacy?hl=de&gl=de

Cookies die benötigt werden um Vimeo Videos auf der Webseite zu integrieren und vom Benutzer abgespielt werden können.
Anbieter: Vimeo LLC
Verwendte Technologien: Cookies
Ablaufzeit: Die Cookies werden bis zu 1 Jahr gespeichert.

Datenschutzerklärung: https://vimeo.com/privacy